Zoom +/-

Reha-Sport von A-Z

Warum Reha Sport?

Probleme am Stütz- und Bewegungsapparat und/oder im Herz-Kreislaufsystem sind weit verbreitet. Beschwerden, wie z.B. lang anhaltende Rückenschmerzen, können oft im Rahmen einer Rehabilitation und mit den klassischen Heilmitteln nicht ausreichend therapiert werden.
Die Erfahrungen aus der ambulanten Rehabilitation und der Sportmedizin zeigen, dass nur mit einem langfristigen, aktiv ausgerichteten Training eine deutliche Besserung der Beschwerden zu erzielen ist. Gerade dafür bietet der Rehasport eine geeignete Grundlage.

Was passiert beim Rehasport?

Zunächst einmal ist Rehabilitationssport "Sport". Hier werden in der Gruppe Fähigkeiten erworben, erhalten und ausgebaut, um allen Teilnehmern die Möglichkeit zu geben ihre Lebensqualität und Gesundheit zu erhalten oder wieder zu erlangen.
Die Gruppe spielt dabei eine große Rolle. Der Austausch mit anderen, die ähnliche Einschränkungen haben, ist besonders wichtig und unterstützt positiv den Prozess und das Erreichen des Ziels der Rehabilitation sowie dessen Sicherung.
Beim Rehasport geht es nicht nur um das Absolvieren bestimmter Übungen, sondern hier fließen auch sportmethodische und pädagogische Aspekte ein: Regelmäßigkeit, langfristige Steigerung der Belastung, pädagogische Einwirkung auf den Rehasportler, Gruppendynamik, usw.

Wer ist bei uns richtig?

Wir empfehlen Rehasport nach einer stationären oder ambulanten Rehabilitation, nach Operationen oder langfristigen chronischen Erkrankungen. Die Verordnung für den Rehasport geht nicht zu Lasten des Ärztebudgets. Diese wird Ihnen auf Anfrage auch durch Ihren Arzt bei entsprechender medizinischer Indikation ausgestellt.

Wie kommen Sie zum Rehasport?

1. Erkrankung/körperliche Beschwerden
2. Arztbesuch/Rehabilitation (ambulant oder stationär)
3. Antrag auf Förderung von Rehabilitationssport
4. Prüfung und Genehmigung durch Ihre Krankenkasse
5. Terminabsprache mit dem medicos.Osnabrück

Wer bezahlt den Rehasport?

Ist der Antrag auf Rehasport durch Ihre Krankenkasse bestätigt, übernimmt Ihre Kasse einen Grundbeitrag für Ihre Teilnahme. Diese finanzielle Unterstützung ist gekoppelt an Ihre regelmäßige Teilnahme.
Über die normale Rehasportverordnung hinaus haben Sie die Möglichkeit zur Optimierung Ihres Gesundheitstrainings. Weitere Maßnahmen, wie z. B. ein gerätegestütztes Training oder die Nutzung des Schwimmbades, können Sie im medicos.Osnabrück in Anspruch nehmen.

Wir haben zwei verschiedene Leistungspakete zusammengestellt:

1. Rehabilitationssport (kostenlos)
Zweimal pro Woche Gruppengymnastik aus unserem Kursprogramm, derzeit können wir Ihnen sechs Gruppen anbieten an. Bitte melden Sie sich dafür an der Zentrale an.

Gruppe 1: Mo. u. Do. 7.30 Uhr - 8.15 Uhr, Gruppenraum 3

Gruppe 2: Mo. 20.00 Uhr - 20.45 Uhr, Gruppenraum 1/Do. 20.00 Uhr - 20.45 Uhr, Gruppenraum 3

Gruppe 3: Di. 7.45 Uhr - 8.30 Uhr, Gruppenraum 1/Do. 7.30 Uhr - 8.15 Uhr, Gruppenraum 1

Gruppe 4: Di. 13.00 Uhr - 13.45 Uhr, Gruppenraum 1/Fr. 12.00 Uhr - 12.45 Uhr, Gruppenraum 1

Gruppe 5: Mo. 19.00 Uhr - 19.45 Uhr, Gruppenraum 1/Mi. 19.30 Uhr - 20.15 Uhr Gruppenraum 1

Gruppe 6: Mo. 15.00 Uhr - 15.45 Uhr, Gruppenraum 1/Do. 15.00 Uhr - 15.45 Uhr, Gruppenraum 1

2. Rehabilitationssport (mit Zusatzleistung: Gesundheitsstraße)

Gönnen Sie sich ein ganz persönliches und spezielles Muskelaufbau-Training oder Sie genießen unsere Saunalandschaft und das Bewegungsbad aus vollen Zügen.
Übungseinheiten: Wählen Sie 1-2 mal pro Woche Gruppengymnastik aus unserem umfangreichen Kursprogramm. Derzeit bieten wir Ihnen ca. 30 Gruppen pro Woche an, die Sie flexibel und ohne Anmeldung nutzen können.

Zusätzlich bieten wir Ihnen:

  • Muskelaufbau an med. Geräten in der medicos.sport Halle mit freier Zeitwahl an 7 Tagen in der Woche
  • Einführung und Erstellung eines individuellen Trainingsplanes
  • regelmäßige Rücksprachetermine mit Sport- oder Physiotherapeuten
  • Schwimmbadnutzung am Samstag und Sonntag

Monatlicher Beitrag: ab 37 Euro
inklusive Wassergymnastik: ab 45 Euro